Plan B

Gegenwartsdramatik

Premiere: 11.11.2021

ab 13 Jahre

Also „Leben“, das geht ja so: ein braves Kind sein, gute Noten in der Schule haben, fleißig arbeiten und Geld verdienen, heiraten, neue brave Kinder großziehen, Rente genießen, schön sterben (die Unkosten für die Bestattung sind im Idealfall vorher schon beglichen). Das ist der Plan. Alles andere ist gefährlich, auf jeden Fall nicht normal – so wird es vielen Jugendlichen immer wieder düster mahnend vorgebetet. Warum eigentlich?

Plan B erzählt von einer Gruppe Teenagerinnen, die das Verlassen des vorgezeichneten Lebenswegs nicht mehr als Absturz sehen wollen. Als eine von ihnen ungeplant schwanger wird, definieren sie die Schwangerschaft zur revolutionären Geste um. Sie entwickeln einen gemeinsamen Plan, denken über alternative Lebensentwürfe nach, sprengen gesellschaftliche Stereotype und entwerfen ihre eigene Zukunft. Dieser Plan B macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Aber er verwandelt den vermeintlichen Supergau in Selbstbestimmung. Und das ist nur der Anfang.

Aufgrund von Bauverzögerungen am Spielort Ostkreuz kann es sein, dass wir das Stück vorerst im Kulturhaus Schöneberg (Probebühne) zeigen.

Informationen

Ensemble 

Premiere: 11. November 2021
Text & Regie: Wera Mahne
Text & Dramaturgie: Janny Fuchs
Bühne: Declan Hurley
Kostüm: Gesine Försterling
Regieassistenz: Kathrin Reindl
Theaterpädagogik: Joanna Mandalian

Stückentwicklung & Performer*innen:
Johanna Amelie (Musik)
Lisa Brinckmann
Natascha Manthé
Andreas Pfaffenberger (Puppenspiel)
Mariana Senne

Premierenklasse gesucht 

Zeitraum: 29.09.-11.11.2021 Anmeldung: bis zum 13. September 2021

Empfohlen für Schüler*innen ab 13 Jahre (7.-9. Klasse).
Das Angebot ist kostenlos! Bei Interesse und Fragen freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.

Die Premierenklasse erhält Einblicke in die Produktion der Inszenierung und setzt sich mit der künstlerischen Arbeitsweise und Fragestellungen des Stücks auseinander. Welchen Gestaltungsspielraum habe ich bei meiner Lebensplanung? Welche Konsequenzen, Rechte und Zuwendungen erwarten einen bei einer ungeplanten Schwangerschaft? Welche Möglichkeiten gibt es, schwanger zu werden? Die Ergebnisse der Auseinandersetzung werden unter Anleitung einer Theaterpädagogin in einen eigenen künstlerischen Beitrag umgesetzt, den die Schüler*innen bei der Premiere am 11.11.2021 im Theater präsentieren. Die Premierenklasse ist außerdem wertvolle Impulsgeberin bei der Entwicklung der Inszenierung. Ihre Rückmeldungen fließen in den Probenprozess mit ein.

Die Workshops:
Termin 1) Probenbesuch, im Anschluss Gespräch mit dem Produktionsteam Wann: 29.09.21, 11 Uhr Dauer: 3 Stunden Ort: Theater Strahl, Kulturhaus Schöneberg (Probebühne)

Termin 2) Probenbesuch, im Anschluss Gespräch mit dem Produktionsteam Wann: 25.10.21, 11 Uhr | Dauer: 3 Stunden | Ort: Theater Strahl, Kulturhaus Schöneberg (Probebühne)

Optional Termin 3) Probenbesuch, im Anschluss Gespräch mit dem Produktionsteam Wann: 03.11.21, 11 Uhr | Dauer: 3 Stunden | Ort: wird noch bekannt gegeben.

Projektarbeitszeit Termine 4) 27., 28. & 29. 10., sowie 10. & 11.11. jeweils 9:00-13:00 Uhr. Ort: Nach Absprache in der Schule und im Theater.

Termin 5) Präsentation im Vorfeld der Premiere, Besuch der Premiere. Wann: 11.11. von ca. 17:30-21:00 Uhr | Ort: Spielort der Premiere wird doch bekannt gegeben.

Anmeldung: Joanna Mandalian | 030- 695 06 255 | j.mandalian@theater-strahl.de

Förderung: Fonds Soziokultur aus dem Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien „NEUSTART KULTUR“

Gastspielanfrage 

Gastspielanfragen richten Sie bitte an:

Theater Strahl Berlin gGmbH
Bettina Stäbert

Spieltermine in Berlin buchen Sie bitte über den Spielplan oder senden eine Anfrage an tickets@theater-strahl.de.

Oder nutzen Sie das Onlineformular:

  Bitte nicht ankreuzen!