Theater Strahl

2 Klasse Klasse Schauspieler*innen mit Masken. Eine sitzt an Schulpult, einer Steht dahinter.
Masken-Beatbox-Theater

Klasse Klasse

ab 12 Jahre | 80 Minuten | Koproduktion mit dem Theater Duisburg

Über das Stück

Klasse Klasse taucht ein in den Mikrokosmos Schule und rührt an das kollektive Gedächtnis von Generationen. Die eigene Schulzeit steht leibhaftig vor dir – mit all diesen Arche-Typen, dem Streber und dem Star, dem Klassenclown und der Diva. In einer dynamischen Collage werden die Konflikte einer Schulklasse auf die Spitze getrieben – mit viel Musik, Witz und Poesie.

Mit Mando, Vizeweltmeister, Europameister und mehrfacher deutscher Meister im Beatboxen.

Für ein internationales Publikum – (fast) ohne Worte

Mando – Vizeweltmeister, Europameister und mehrfacher Deutscher Meister im Beatboxen, Sieger beim internationalen Loopstation Battle in Basel: FINALE und Mitglied der Band 4XSAMPLE – ist mit der Produktion vielfältiger Geräusche und Musik eine zentrale Figur in den Stücken KLASSE KLASSE, KLASSE TOUR und KLASSE GLÜCK.

Interview mit Mando (PDF)
Website der Band 4XSAMPLE


Kooproduktion mit:

Logo Theater Duisburg

Gefödert von

Logo Hauptstadt Kulturfonds

Nominiert für

Logo Ikarus Nominiert

Themen

  • Sozialraum Schule
  • Gruppendynamik und Gruppenzwänge
  • Rollenverhalten im Schulalltag

Ensemble

Premiere
Dezember 2007
Koproduktion
Theater Duisburg
Von
Michael Vogel und Ensemble
Regie & Masken
Michael Vogel
Künstlerische Mitarbeit
Stefan Lochau
Live Musik & Beatbox
Daniel Mandolini
Bühne
Michael Vogel, Michael Ottopal
Kostüm
Eliseu R. Weide
Es spielen
Janne Gregor
Alfred Hartung
Jana Heilmann
Daniel Mandolini
Sabine Rieck
Wolfgang Stüßel

Angebote

Warum Masken?

Die Maske zeigt alles. Sie öffnet mehr als sie verbirgt, weil der Körper nie lügt. Als Zuschauer sehen wir instinktiv, was mit dem Maskenspieler los ist. Die Maske kann Gefühle sehr individuell zeigen – nicht, weil sie auf der Maske wirklich sichtbar wären, sondern weil die Phantasie des Zuschauers alle Emotionen in der Maske erscheinen lässt. Sie trägt ein Geheimnis und offenbart es zugleich. Sie lässt uns frei in unseren Assoziationen und erzählt uns eine ureigene Geschichte, die vielleicht nur für uns allein stimmig ist. „Der sieht aus wie…” Sie ist poetisch, archaisch und archetypisch und kann ein wunderbares Pathos entwickeln. Masken als uraltes Mittel des Theaters sprechen das Unaussprechliche aus – manchmal sehr, sehr komisch. Warum wird also so wenig mit Masken gespielt? Michael Vogel

Information zum Maskenbau von Brigitte Walther (PDF)

Gastspielanfrage

Technische Anforderungen

Spielfläche: 12x9m
Es werden mind. 10 Zugstangen über der Bühne benötigt
Aufbauzeit: ca. 6-8h
Beteiligte: 6 Darstellerinnen/ 2 Technikerinnen

Open Air-Version (ca. 60min):

Spielfläche: mind. 8x8m
Aufbauzeit: ca. 2h
Beteiligte: 6 Darstellerinnen/ 1 Technikerinnen

Gastspielanfragen richten Sie bitte an:

Theater Strahl Berlin gGmbH
Ekaterina Raykova-Merz

Spieltermine in Berlin buchen Sie bitte über den Spielplan oder senden eine Anfrage an tickets@theater-strahl.de.

  Bitte nicht ankreuzen!

Pressestimmen

„Optisch und musikalisch die wohl coolste Inszenierung für Jugendliche ab 12 in der Stadt. Wenn Daniel Mandolini seine satten Beats mundgerecht ins Mikro peitscht und die Szenen mit aberwitzigen Sounds unterlegt, verwandelt sich ein Saal voll lärmender Pennäler in ein fasziniert lauschendes Auditorium…”

Berliner Morgenpost

„Die Strahl-Flöz-Mando-Kooperation dürfte zu einem Renner werden. Denn KLASSE KLASSE ist unter der Regie von Michael Vogel, der auch die Masken gebaut hat, zu einer Art schräger und rasanter Muppet-Show geworden.”

Berliner Zeitung

„KLASSE KLASSE ist ein tolles neues Theaterformat (…) Er (Mando) verbindet die fast schon ausgestorbenen Professionen des Geräuschemachers und Begleitpianisten im Kino mit postmoderner Improvisationskultur und kreiert so ein bezauberndes Bühnenerlebnis in Echtzeit.”

Neues Deutschland

„Die Besonderheit der Produktion ist, dass alle Schauspieler Masken tragen und auf die Sprache fast gänzlich zu Gunsten der Musik verzichtet wird. Bewundernswert ist, dass der Zuschauer trotz der starren Masken jede Gefühlsregung im Gesicht der Schauspieler genau zu erkennen meint.”

Berliner Zeitung

„Das Klassen-Stück von Strahl beschönigt nichts, es zeigt mit Ranking, Mobbing und Gewalt knallharte Realität – doch wer hätte gedacht, dass Schule trotz alledem so poetisch sein kann und so viel Grund zum Lachen gibt? Ein Lachen, das befreit und die Möglichkeit schafft, miteinander ins Gespräch zu kommen.”

SpielArt

„Alles ist wie im wirklichen Leben hier. Atemlos verfolgen die echten Kids im Publikum die Nummernrevue. Dieses ultimative Klassenzimmer ist ebenso lustig wie poetisch - maskiert verrutscht die Wirklichkeit manchmal. … Das derzeit ungewöhnlichste Jugendstück der Stadt. Für alle von 12 bis 112 auch ohne jugendliche Beleitung dringend empfehlenswert.”

Zitty

„Strahl erkundet neue Ausdrucksmöglichkeiten. ‚Klasse Klasse’ ist Maskentheater mit verblüffenden Verwandlungen … Inhaltlich geht es nicht um eine durchgehende Geschichte, sondern um scharf konturierte einzelne Schülertypen und Verhaltensweisen aus dem Schulalltag, spannende Blitzlichter, durch Spiel und Geräusch vergrößert, erkenn- und beobachtbar gemacht, einsichtig und kritisierbar – also beileibe nicht einfach eine witzige Unterhaltungsshow, sondern voller wichtigem Diskussionsstoff.”

Berliner Lehrer*innenzeitung

Zuschauer*innenstimmen

„Nicht zu bezahlen, was die Kinder heute erleben durften! Im Namen all meiner Schülerinnen und Schüler: DANKE”

„Unglaubliche Masken, tolle Charaktere, genialer Beatboxer – eine Show der Superlative! Ich habe es sehr genossen!”

„Ein herrlicher Tag, eine wunderbare Show! Brillant gespielt – unwahrscheinlich beeindruckende Masken. Ganz herzlichen Dank, wir werden noch lange davon zehren.”

„Einfach nur ‚Klasse Klasse’, dass wir Euch da haben durften! Vielen Dank für die so spontane und herzliche Begleitung des Morgens, für die Gestaltung der Stimmung und für all die liebevollen, eindrucksvollen und amüsanten Situationen mit Euch und Euren Masken.”

Außerdem im Spielplan

Newsletter

Der Newsletter von Theater Strahl erscheint monatlich und informiert Sie über unseren aktuellen Spielplan, kommende Stücke und besondere Veranstaltungen. Die Adressen werden ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Abonnieren

›Informationen & Sonderaktionen‹ für Lehrer*innen und Pädagog*innen

Sie möchten in unseren E-Mailverteiler für Informationen & Sonderaktionen für Lehrer*innen und Pädagog*innen aufgenommen werden?

Abonnieren

›Mitmachen‹ für Jugendliche

Du bist über 16 und möchtest über den Theaterjugendclub, Workshops und Projekte von Theater Strahl und unseren Kooperationspartner*innen hingewiesen werden?

Abonnieren