Jugendtheater: Spaaaß!Jugendtheater: SPAAASS!Jugendtheater: SPAAASS!

Premiere 26. Mai 2010

Spaaaß! [ FÜR TEENIES ]|VIDEOCLIP|
Wer bestimmt, was lustig ist...
InterAktives Theater von Christian Giese und Ensemble
Premiere 26. Mai 2010
ab 8. Klasse|80 Minuten|keine Pause

Nominiert für den IKARUS - Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche

Spaaaß! [ ]
… haben wollen sowohl die Schüler_innen der 5. und 6. Klassen als auch die älteren ab 7. Klasse. Weil sich aber die jüngeren Heranwachsenden, die so genannten Keenies, mit anderen Dingen beschäftigen als die älteren Teenies, über andere Witze lachen, anders miteinander reden, sich mit anderen Figuren identifizieren und auch oftmals keine Lust haben, gemeinsam in einer Vorstellung zu sitzen, bietet Strahl das interaktive Theaterstück zum Thema Mobbing „Spaaaß” in zwei Versionen an:

Spaaaß! [ FÜR TEENIES ] ab 8. Klasse
Spaaaß! [ FÜR KEENIES ] 5. bis 7. Klasse

Inhalt beider Stücke ist:
Die Klasse wartet auf den Sportlehrer. Es wird geplaudert: über Schuhmarken und wer mit wem. Als der Lehrer auftaucht, hat ein Schüler bunte Spangen im Haar – voll komisch!

FREEZE! Der Moderator unterbricht das Spiel. Die Zuschauer_innen befragen die Figuren zu ihren Motiven und geben Handlungstipps. Im Austausch mit dem Publikum spitzen die Schauspieler_innen Konflikte zu, improvisieren, diskutieren und entwickeln gemeinsam alternative Lösungsstrategien.

Themen

  • Mobbing im Sozialraum Schule
  • Ursachen von Mobbing
  • Rollen in Mobbingprozessen
  • Gruppendynamik und Gruppenzwang
  • Klassengemeinschaft
  • Courage und Solidarität

Angebote

Stückentwicklung mit Jugendlichen|mehr|

Mobbing
Hänseln, Nachäffen, Drohen, Herabsetzen, Bloßstellen, Schikanieren oder Gerü̈chte verbreiten, Ruf schädigen, Ausgrenzen .... Wer bestimmt bei Mobbing, was Spaß macht, wo der Spaß beginnt und wo er aufhört?|mehr|