Jugendtheater: TRAUMLABORJugendtheater: TRAUMLABORJugendtheater: TRAUMLABOR

Gefördert durch den

Fonds Darstellende Künste

In Kooperation mit dem HZT

Logo HZT Berlin

Uraufführung am 23. September 2016 in der STRAHL.Halle Ostkreuz

TRAUMLABOR *Ein RealitätsCheck*|VIDEOCLIP|
Tanzperformance
generation 13+|50 Minuten|keine Pause

Tagträume
Illusionen
Körper
Virtuelle Realität
Reagenzglas
Wirklichkeit
Alptraum
Oculus Rift
Fiktion

Willkommen im phantastischen Tanz(t)raum!
Ein Experiment mit der Sehnsucht nach Traumwirklichkeiten, dem Erschaffen von Realitäten, der Flucht aus der Alltagswelt und dem Potenzial von Imagination.

Über die TRAUMBOX Einblick in die künstlerische Arbeitsweise: Die Zuschauer_innen schreiben vor der Performance anonym einen Traum auf. Im Anschluss an die Vorstellung wird ein ausgewählter Traum von den Performer_innen in einer Tanzimprovisation gezeigt.

Idee: Irina Demina
Choreografie: Irina Demina und Ensemble
Feintuning im TRAUMLABOR *Ein RealitätsCheck* ... Irina Demina im Interview (pdf)

In Kooperation mit dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin.
|www.hzt-berlin.de|

Prof. Nik Haffner, Künstlerischer Direktor des HZT Berlin, zur Kooperation mit Theater Strahl|Statement|

Grußwort unserer Schirmfrau Madeline Ritter, Projektleiterin TANZFONDS ERBE / DANCE ON „Träum’ weiter!”|mehr (pdf)|

|Mehr Infos zu STRAHL.tanzt!|