Preisverleihung IKARUS 2015THE WORKING DEAD THE WORKING DEADTHE WORKING DEADTHE WORKING DEAD

Fotos: Jörg Metzner

Logos

Premiere 19. Mai 2015

IKARUS Preisträger 2015THE WORKING DEAD|VIDEOCLIP|
Ein hartes Stück Arbeit
von Jörg Menke-Peitzmeyer
Regie: Joerg Steinberg
generation 13+|100 Minuten|keine Pause

AKTUELL: THE WORKING DEAD von Jörg Menke-Peitzmeyer, Regie Joerg Steinberg, gewinnt den IKARUS 2015! Mit dem IKARUS ehrt der JugendKulturService Berlin seit 2002 einmal jährlich herausragende Theaterinszenierungen Berliner Theater für Kinder und Jugendliche. Wir freuen uns… Die Preisverleihung fand am Sonntag, 11. Oktober 2015 in der Akademie der Künste statt (siehe Foto links von Kay Herschelmann).
|Laudatio (pdf)|

Stückbeschreibung
Jenny will Friseurin werden und bedingungslos im Jetzt leben. Thamara träumt von einer großen Karriere als Tänzerin. Finn will ganz Oberschöneweide wegsprengen - für einen freien Blick auf die Spree!

Bei einem nächtlichen Gang in eine alte Industriehalle trauen die drei ihren Augen nicht: Sind das Zombies? Untote Fabrikarbeiter, spooky Geister, die durch die leeren Gemäuer wandeln und ihrer Vergangenheit hinterher jammern ....?

Ein Stück über Seifenblasen und Solidarität, über Beruf und Berufung, über Paranoia und Perspektiven, das mitten durch eines der ehemals größten Industriegebiete der DDR und Europas geistert: das Königreich Oberschöneweide. Das alte Königreich passt nicht mehr in die Jetzt-Welt. Die Jugendlichen müssen also nicht nur den Enttäuschungen und dem Stolz der älteren Generation trotzen, sondern auch beweisen, dass sie miteinander etwas Neues, für sie Passendes aufbauen können.

Bezüge, Zitate und Schauplätze zum Stück|mehr (pdf)|

Theaterpädagogische Angebote unserer Kooperationspartner:
Der Industriesalon Schöneweide bietet eine Stadtrallye für Jugendliche ab 12 Jahren an|„Hochspannung in Schöneweide”, eine spannende und spaßige Erkundung der Industriestadt Schöneweide|Auf Anfrage / Kosten pro Person: 3,00 EUR| http://industriesalon.de

Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit bietet im Anschluss an den Theaterbesuch eine Gesprächsrunde an. Das Stück schafft Gesprächsanlässe, um gemeinsam mit den Berufsberater_innen Bezüge zur eigenen Berufsorientierung der Jugendlichen herzustellen. (Bitte frühzeitig anfragen)
Karsten Schubert, Bundesagentur für Arbeit: „Das Theaterstück THE WORKING DEAD inspiriert die Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken über ihre persönliche und auch berufliche Zukunft.”

Themen

  • Arbeit – früher, heute und in Zukunft
  • Beruf & Berufung
  • DDR

Weitere theaterpädagogische Angebote

THE WORKING DEAD wird in einer alten Industriehalle in Oberschöneweide gespielt: Industriehalle KAOS

INDUSTRIEGEBIETSKINDER - Über ein Jahr lang begaben sich THEATER STRAHL, das Kinder- und Jugendtheater Dortmund und das THALIA THEATER Halle auf gemeinsame Spurensuche zu den Themen Arbeit, Industrie, Beruf und Berufung. In gegenseitigem Austausch und in enger Zusammenarbeit wurden an den drei Häusern drei unterschiedliche, aber thematisch verwandte Theaterstücke entwickelt und inszeniert. |mehr|

Schirmherr Gregor Gysi, Abgeordneter für den Wahlkreis Treptow-Köpenick im Deutschen Bundestag|mehr| STRAHL.Pressetreff am 12. Mai 2015|mehr|