KLASSE KLASSE
Masken-Beatbox-Theater
von Michael Vogel und Ensemble

Nominiert für den IKARUS 2008

Aus der Begründung der Jury:

Es gibt Bewährtes, das nicht nur den guten Standard verkörpert, sondern auf hohem Niveau das Außergewöhnliche präsentiert. Dazu zählt zweifellos das Theater Familie Flöz, das mit seinem „sprechlosen” Maskentheater die schönsten Geschichten erzählt. Ein glücklicher Moment führt ein Mitglied dieser Familie mit dem THEATER STRAHL zusammen. Das Ergebnis: mit der Inszenierung KLASSE KLASSE entstand etwas Neues im Berliner Jugendtheater. In einer witzigen Szenencollage spielen Klassentypen, die über ihre Maske charakterisiert werden. Die Maske wiederum zieht Kostüm, präzise Bewegungen und Verhalten wie von selbst nach sich, um ewig aktuelle Schulthemen wie junge Liebe, Zuneigung, Mobbing, Aggression, Verzweiflung, Enttäuschung oder Hoffnung auf die Bühne zu bringen. Das Maskentheater KLASSE KLASSE bietet eine neue Ästhetik und Spielweise im Jugendtheater und macht alltägliche Konflikte in der Schule auf äußerst unterhaltsame Weise bewusst.

Kongenial wird die Maske vom irren Live-Sound eines Beatboxers ergänzt, der Geräusche und Rhythmen aus einem bewundernswert losen Mundwerk ins Mikrofon knallt. Lautstarke Beatboxer und stummes Maskentheater – bisher ganz unerhört im Theater.