Jugendtheater: ¡OUR PARK!Jugendtheater: ¡OUR PARK!Jugendtheater: ¡OUR PARK!Jugendtheater: ¡OUR PARK!

Gefördert durch den

Fonds Darstellende Künste

Unterstützt durch:

Logo Uferstudios

Uraufführung am 3. März 2015

IKARUS Nominierung¡OUR PARK!|VIDEOCLIP|
Tanz-Parkour-Performance
Choreograf: Lorca Renoux
generation 12+|60 Minuten|keine Pause

Wie viel Energie brauchst du in einer Welt, in der alles möglich scheint?
Wie leicht fällst du eine Entscheidung? Fühlst du dich sicher auf deinem Weg?
Wie viele Wege führen zu (d)einem Ziel?

¡OUR PARK! greift in tänzerischen und akrobatischen Episoden unterschiedliche Gefühlszustände und Situationen auf, in denen wir Entscheidungen treffen, Herausforderungen annehmen, Hindernisse überwinden und eigene Grenzen austesten. Die jungen Tänzer_innen sind mutig und kraftvoll, wissen, dass sie auch scheitern können.
Das Publikum folgt ihnen und findet sich permanent in einer unerwarteten Situation wieder, entscheidet durch Perspektivwechsel jeden Moment neu, welches Aktionsfeld es sehen, hören, wahrnehmen will. Eine Einladung, mitzugehen, stehenzubleiben, sich einzulassen, Balance zu finden oder ...

Talk im PARK_OUR
Direkt im Anschluss an die Vorstellung können die Zuschauer_innen mit den Performer_innen ins Gespräch kommen und einzelne Elemente von ‚Le Parkour’ und Tanz im Bühnenbild kennenlernen.

THEMEN

  • Gruppe und Individuum
  • Widerstand und Rebellion
  • Zivilcourage
  • Humanistisches Menschenbild
  • Tanz als Kunstform und Bühnensprache

Angebote


¡OUR PARK!
Dance – Parkour – Performance
Choreography: Lorca Renoux
Age group 13+

How much energy do you need in a world where everything seems possible?
How easy is it for you to make a decision?
How sure are you of your own course?
How many routes will take you where you want to go?

The play uses the medium of dance to explore different emotional states and situations in which we have to make a decision, accept a challenge or muster the courage to overcome an obstacle – or possibly not ...

The audience is continually faced with unexpected situations and has to decide at every turn which “field of action” it wants to see, listen to and take on board. Angles and perspectives are constantly changing, giving each and every member of the audience their own individual theatre experience.The actors invite you to come along with them, stop, find your balance or ...